Hot Fluid® Computing von Thomas Krenn für die energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren und Servern

Moderne IT wird immer leistungsfähiger aber auch energiehungriger. Schon heute machen die Stromkosten circa 20 bis 40 Prozent der Gesamtkosten für den Betrieb eines Rechenzentrums aus. Mit dieser Energie ließen sich in Deutschland mehr als zwei Millionen Haushalte versorgen.

Einen Großteil der Energie im Rechenzentrum benötigt die Kühlung und Klimatisierung. Eine aktuelle Hochleistungs-CPU in einem Server erzeugt pro Quadratzentimeter ein Vielfaches an Wärme einer Herdplatte. Die herkömmliche Kühlung per Lüfter kommt bei solchen Komponenten schnell an ihre Grenzen. Hot Fluid® Computing sorgt für eine wesentlich effizientere Server-Kühlung, senkt die Energiekosten und ermöglicht die Nutzung der Abwärme des Rechenzentrums. Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Funktionsweise der Hochtemperatur-Flüssigkühlung und Ihre Vorteile.